Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Effekte plyometrischen Trainings mit Zusatzgewicht im Basketball

In der im Jahr 2010 veröffentlichten Studie von Khlifa und Kollegen wurde der Effekt eines plyometrischen Trainings mit und ohne Zusatzgewicht untersucht. Dafür wurden 27 Basketballspieler im Alter von 23,6±0,96 Jahren in 3 Gruppen aufgeteilt: Kontrollgruppe (kein plyometrisches Training), Trainingsgruppe 1 (plyometrisches Training) und Trainingsgruppe 2 (plyometrisches Training mit zusätzlich einer Gewichtsweste von 10-11% der Körpermaße). Die beiden Trainingsgruppen unterschieden sich lediglich hinsichtlich der Zusatzlast. Die Spieler absolvierten das plyometrische Training innerhalb der Saisonvorbereitung für insgesamt 10 Wochen (1.-3. Woche: 2 Einheiten/ Woche; 4.-10. Woche: 3 Einheiten/Woche). Eine Einheit dauerte ca. 90 min. Vor und nach der Interventionsphase wurde die Sprungkraft aller Spieler bestimmt. In beiden Trainingsgruppen konnte eine signifikante Steigerung der Sprungkraft verzeichnet werden. Die Verbesserung der Trainingsgruppe 1 lag zwischen 5,8% (Squat Jump) und 7% (Countermovement Jump). Das zusätzliche Gewicht führte in der Trainingsgruppe 2 zu einer Steigerung von 9,9% (SJ) und 12,2% (CMJ).

→ Weitere Informationen (Externer Link)