Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Hormone und körperliche Aktivität bei Übergewicht

Immer mehr Menschen werden adipös. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wird häufig körperliche Aktivität und Sport empfohlen, da Ausdauertraining die Lipolyse, Krafttraining die Proteinbiosynthese stimuliert. Bei adipösen scheinen diese Vorgänge jedoch abgestumpft, Sie haben suboptimale physiologische Voraussetzungen um auf körperliche Aktivität zu reagieren. Da Lipolyse und Proteinbiosynthese zum Teil hormonell gesteuert werden, wird in dieser Studie der Einfluss von Ausdauer- und Krafttraining auf entsprechende Hormone bei adipösen  Personen untersucht. So zeigt sich, dass die Konzentration von Epinephrin im Blut nach Ausdauertraining bei adipösen höher ist als bei vergleichbaren, aber normalgewichtigen Personen. Auch verschiedene Wachstumshormone, Kortisol, Insulin und weitere Hormone zeigen bei adipösen Personen nach Ausdauer- oder Krafttraining  andere Konzentrationen als üblich. Lesen Sie alle Ergebnisse hier!

 

 

→ Weitere Informationen (Externer Link)