Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Handbike Vs. Rollstuhl zur Verletzungsprophylaxe der Schulterpartie

Personen, die nur eingeschränkt oder gar nicht Gehen können, greifen zur Fortbewegung gerne auf den Rollstuhl zurück, auch wenn dessen Antrieb physiologisch und mechanisch sehr belastend ist. Das Problem: durch hohe Kraftspitzen beim Antrieb kann es zu Überanspruchungen und Verletzungen der Schulterpartie kommen. Eine Alternative zum Rollstuhl stellt das Handbike dar. Diese Studie vergleicht kinematische und kinetische Parameter von 8 Personen mit Wirbelsäulenverletzungen bei der Verwendung von Handbike und Rollstuhl und kommt zu dem Schluss, dass die Schulterpartie beim Handbiken weniger belastet wird. Damit stellt das Handbike eine echte Alternative für Menschen mit eingeschränkter Mobilität dar!

→ Weitere Informationen (Externer Link)