Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Die paradoxe Beziehung zwischen Trainingsbelastung und Verletzungsrate

In der Sportwelt wird häufig angenommen, dass höhere Trainingsumfänge mit einer Steigerung der Verletzungsrate einhergehen. Dieser Artikel postuliert jedoch, dass nicht das Training an sich, sondern eher ein für den individuellen Athleten unangebrachtes Training zu Verletzungen führt und das hohe Trainingsumfänge sogar präventive Eigenschaften besitzt.  Weiter wird eine Variable beschrieben, mit welcher versucht werden kann, trainingsbedingte Verletzungen vorherzusagen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann lesen Sie hier weiter.

→ Weitere Informationen (Externer Link)