Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Verbessern Kompressionssleeves die Kletterleistung?

Sieben Profikletterer der Schweizer Nationalmannschaft (Alter: 18 ± 2 Jahre) absolvierten jeweils zwei intensive Boulderrouten in einer Kletterhalle, einmal mit  Kompressionsärmlinge (sleeves) am Unterarm und einmal mit Placebo-Sleeves, welche keine Kompression ausübten. Während und nach den Boulderrouten wurde von den Sporltern Blutlaktat, Herzfrequenz, Belastungsempfinden und Muskelschmerzen gemessen.

Bildquelle: https://vertics.de

Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Frontiers in Physiology veröffentlicht.

Ergebnisse:

  • Blutlaktat, Herzfrequenz, Belastungsempfinden und Muskelschmerzen waren während bzw. nach dem Klettern deutlich erhöht, was für die hohe Intensität dieser Kletterroute spricht;
  • Die Kompressionssleeves hatten keinen Einfluss auf Herzfrequenz und Muskelschmerz;
  • Bei den Boulderrouten mit den Kompressionssleeves zeigten die Kletterer geringfügig reduzierte Blutlaktatkonzentrationen und ein geringfügig reduziertes Belastungsempfinden

Fazit: Das Tragen von Kompressionssleeves während und nach intensiven Boulderrouten hatte keine oder nur geringfügige Effekte auf Blutlaktat, Herzfrequenz, Belastungsempfinden und Muskelschmerz. Zwar waren das Belastungsempfinden und die Blutlaktatkonzentration minimal reduziert, allerdings müssen zukünftige Studien zeigen inwiefern  Kompressionssleeves Einfluss auf die Kletterleistung von Profis haben.

→ Weitere Informationen (Externer Link)