Wie genau messen aktuelle Smartwatches von Apple, Garmin, Fitbit & Polar die Herzfrequenz und Energieverbauch?

SportlerInnen stehen vor einer riesigen Auswahl an Smartwatches als Trainingsbegleiter.

Häufig ist die Messgenauigkeit einer Smartwatch ein entscheidendes Kriterium zur Auswahl eines bestimmten Gerätes.

In einer neuen Evaluierungsstudie wurden die  Herzfrequenz (gemessen am Handgelenk und ohne Brustgurt ) sowie Energieverbrauch von 25 LäuferInnen mit aktuellen Smartwatches von Appel, Polar, Garmin und Fitbit bei verschiedenen Laufintensitäten am Handgelenk gemessen und mit der üblichen Herzfrequenzmessung mit Brustgurt verglichen.

Ergebnisse:

„The Apple Watch Series 4 and Polar Vantage V are suitable for valid HR measurements at the intensities tested, but HR data provided by the Garmin Fenix 5 and Fitbit Versa should be interpreted with caution due to higher error rates at certain intensities. None of the 4 wrist-worn wearables should be employed to monitor EE at the intensities and durations tested.“

  • Die Apple Watch Series 4 (durchschnittlich 2.3 Schläge/Minute Abweichung zum Referenzgerät) und die Polar Vantage V (durchschnittlich 5.9 Schläge/Minute Abweichung zum Referenzgerät) zeigten die beste Validität bei der Erfassung der Herzfrequenz  und bei verschiedenen Laufintensitäten.
  • Die Garmin Fenix 5 (durchschnittlich 9.1 Schläge/Minute Abweichung zum Referenzgerät ) und Fitbit Versa (durchschnittlich 13.3 Schläge/Minute Abweichung zum Referenzgerät) weisen eine geringere Validität auf.
  • Keine der Smartwatches hat eine ausreichende Validität zur Erfassung des Energieverbrauchs Läufer/innen bei verschiedenen Laufintensitäten.