Pyramidale oder polarisierte Intensitätsverteilung im Laufen?

Evidenz-Pyramide:
Autor:

Billy Sperlich

🇺🇸 English language after 1:30 min.


Sollten Läufer nach pyramidaler oder polarisierter Intensitätsverteilung trainieren?

Seit längerem wird über die optimale Verteilung von Trainingseinheiten mit höherer Intensität im Trainingsprozess vieler Ausdauersportarten diskutiert.

TrainerInnen stellen sich vor allem die Frage wieviel Anteil intensives Training im Trainingsverlauf haben sollte. Gibt es sowas wie eine optimale Verteilung bzw. wie sollte die Verteilung über die Zeit angeordnet sein?

Über dieses wichtige Trainingsthema spreche ich mit Luca Filipas im heutigen Papertalk. Er hat vor kurzem im Scandinavian Journal of Medicine and Science and Sports eine sehr umfangreiches Trainingsexperiment mit recht fitten Läufern veröffentlicht.

In dieser relativ langen Trainingsstudie hat er zusammen mit seinen Wissenschaftskollegen über 16 Wochen hinweg viele Läufer mit einer sogenannten „polarisierten Intensitätsverteilung“ bzw. einer „pyramidalen Intensitätsverteilung“ trainieren lassen. Dabei wollte er herausfinden welche dieser beiden Intensitätsverteilungen die 5km Laufleistung mehr verbessert und zudem hat er auch untersucht ob es einen Unterschied macht wenn die beiden unterschiedlichen Intensitätsverteilungen zeitlich hintereinander gereiht werden werden.

Diese Podcastfolge passt thematisch auch ganz zu unserer älteren Folge über die Intensitätsverteilung im Rudern!

Wenn’s Euch gefällt oder ihr Anmerkungen habt dann kommentiert auf unseren Social-Media Kanälen! – Viel Spaß beim Zuhören!

Literatur

Filipas, L., et al., Effects of 16 weeks of pyramidal and polarized training intensity distributions in well-trained endurance runners. Scand J Med Sci Sports, 2021: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/34792817